Ernährung Vitalstoff Ecaia Wasser Nahrungsergänzung Vitalstoffmangel Ernährungsberatung Ernährung Klassische Massage Sportmassage Hot Stone Ganzkörpermassage

Wie sieht es mit Ihrer Leistungsfähigkeit aus? Fühlen Sie sich schlapp? Sind Sie anfällig für Infekte? Haben Sie schon viele Versuche gestartet, Ihr Körpergewicht zu reduzieren, aber keine Diät hat funktioniert?

All diese Gründe können auf einen Vitalstoffmangel hindeuten? Leider denken die wenigsten Menschen in dieser Situation an einen Vitalstoffmangel.

Die Gründe werden anderswo gesucht, wie z.B. stressige Wochen, häufiger Wetterwechsel, private Probleme. Klar, all diese Faktoren können mit hineinspielen. Dennoch sollten Sie bei diesen Symptomen auch in Betracht ziehen, dass Sie unter einem Vitalstoffmangel leiden könnten.

In der heutigen Zeit von Stress, wenig Schlaf, unausgewogener Ernährung, kann es schnell zu einem Vitalstoffmangel kommen. Ein Vitamin- oder Mineralstoffmangel bleibt für Sie nicht ohne Folgen.


Was sind Vitalstoffe?

Zu den Vitalstoffen gehören Vitamine, Mineralien, Spurenelemente, Enzyme, sekundäre Pflanzenstoffe sowie lebensnotwendige Amino- und Fettsäuren. Vitalstoffe sind - in der richtigen Zusammensetzung und Konzentration - mit dafür verantwortlich, dass Ihr Stoffwechsel im Körper problemlos funktioniert. 

Vitalstoffmedizin (auch orthomolekulare Medizin genannt) ist immer wissenschaftlich begründet. In den letzten 20 Jahren haben unzählige wissenschaftliche Studien die erstaunliche Wirksamkeit von Vitalstoffen (Mikronährstoffe) bei vielen Krankheiten belegt.

Vitalstoffmangel

Der Körper benötigt für seine vielfältige Zell- und Organfunktion (Stoffwechsel) eine optimale Versorgung mit allen Vitalstoffen.

Bei jedem Menschen sind die Lebensumstände total individuell. Und genau so individuell ist auch sein Bedarf an den lebenswichtigen Vitalstoffen. Was für den einen Menschen ausreicht, kann für den anderen Menschen zu wenig sein.

 Hier ein paar Beispiele: In der Schwangerschaft verdoppelt sich der tägliche Bedarf an Eisen. Sehr aktive Menschen brauchen mehr Magnesium, Vitamin B sowie Vitamin C. Bei einem Diabetiker kann der Vitamin C-Bedarf pro Tag fünf- bis zehnmal so hoch sein wie bei einem gesunden Menschen.

Was sind die Ursachen für Vitalstoffmangel?

Ein Mangel an Vitalstoffen kann verschiedene Gründe haben. Viele Menschen leiden heute an Nahrungsdefiziten. Dies ist bedingt durch die moderne Ernährungsweise mit Fastfood und Fertiggerichten. Dazu kommt, dass auch der Gehalt an Vitalstoffen in der Nahrung sehr stark abgenommen hat. Gründe dafür sind: zu frühe Ernte, falsche Lagerung, lange Transportwege, ungünstige Zubereitung und starke industrielle Verarbeitung.

 Ursachen für einen Vitalstoffmangel können aber auch eine Beeinträchtigung der Aufnahme durch den Darm (schlechtes Darmmilieu durch z.B. Medikamente) sowie ein gesteigerter Bedarf in Zeiten großer Belastung (Stress) oder Krankheit sein. Übersäuerung der Zellen ist heute auch ein grosses Thema. Wissenschaftlich nachgewiesen, haben in Europa 50-70% aller Menschen einen Mangel an Vitalstoffen, mit gravierenden gesundheitlichen Folgeproblemen.


Sind Gemüse und Früchte immer noch gleich gesund wie früher?

Viele Fachleute halten immer noch daran fest, dass Menschen die viel Gemüse und Früchte essen, keinen Mangel an Vitalstoffen haben.

Schön wär`s!

Biologisch angebautes Gemüse und Früchte vom eigenen Garten enthalten tatsächlich noch gleich viele Vitalstoffe wie vor 100 Jahren (sofern sie nicht gespritzt werden). Nicht aber Gemüse und Früchte aus dem Supermarkt. Dafür gibt es viele Gründe wie Kunstdünger, Treibhauseffekt, Ernte im unreifen Zustand, lange Transportwege und lange Liegezeiten im Laden.


Welches sind die Risikogruppen für Vitalstoffmangel?

  •  Menschen mit viel Stress
  • Raucher
  • regelmässige Alkoholkonsumenten
  • Vegetarier und Veganer
  • Schwangere und Stillende
  • Sportler
  • Jugendliche und Menschen über 50 Jahre
  • Personen die sich unausgewogen ernähren (Fastfood, Junkfood)
  • Allergiker

Vitalität und Lebensqualität mit Vitalstoffen steigern

Wer auf seine Gesundheit achtet und auch die Versorgung mit Vitalstoffen im Auge behält, ist nicht nur weniger krank, sondern erfreut sich auch an mehr Vitalität und Leistungskraft bis ins hohe Alter.