Ecaia Wasser Caraf Kartusche Ernährung Nährstoffergänzung Vitalstoff Wasser Wasser Ecaia Caraf Ernährung Illnau Nahrungsergänzung Vitalstoffe Gutschein Ernährung Ecaia Wasser

Wasser ist das Elixier unseres Lebens.

Ohne Essen kann unser Körper mehrere Wochen auskommen, jedoch ohne Wasser höchstens 2 bis 4 Tage. Jeglicher Stoffwechselprozess in unserem Körper kann unter anderem nur mit Hilfe von Wasser stattfinden. Auch das Immunsystem kann mit der Ausscheidung von Giftstoffen und basischem Zellwasser optimal gestärkt werden.

Je ähnlicher das Trinkwasser unserem Körper- bzw. Zellwasser ist, desto besser kann es vom Körper verstoffwechselt werden.

Unsere Zellen schwimmen im Wasser, genauer gesagt in Zellwasser. Die Zellen brauchen zum Überleben ein sauberes, basisches, sauerstoff- und nährstoffreiches Wasser. Die Hauptaufgabe des menschlichen Körpers besteht darin, ständig einen Ausgleich zwischen sauer und basisch herzustellen. Leider fehlen ihm meist die nötigen Puffer, um den Überschuss an Säuren wieder auszugleichen. Dadurch entsteht ein Säure- Basen-Ungleichgewicht. Man spricht im Volksmunde von Übersäuert. Aus diesem Grund braucht der Körper Unterstützung von aussen, um das Säure-Basen-Ungleichgewicht wieder herzustellen.

Unser Leitungswasser in der Schweiz hat eine sehr hohe Qualität. Jedoch sind unsere Anlagen nicht in der Lage, alle Schwermetall -, Medikament - und Pestiziden-Rückstände voll und ganz herauszufiltern. Da wir täglich min. 2 Liter Wasser trinken sollten, nehmen wir mit unserem Leitungswasser (auch im Supermarkt gekauftes Mineralwasser) diese Rückstände täglich zu uns. Somit übersäuert im Laufe der Zeit unser Zellwasser und unsere Stoffwechselprozesse können nicht mehr richtig stattfinden. Die Folgen davon können zu Vitalstoffmangel und später zu Folgeerkrankungen führen.

 Mit der ECAIA - Carafe besteht die Möglichkeit, unser Leitungswasser zu filtern und zu 99% aller Schadstoffe im Leitungswasser zu eliminieren. 


Was filtert die ECAIA - Carafe alles:  

  • Schwermetalle wie (Quecksilber, Arsen, Blei, Kupfer, Eisen, Aluminium uvm.)
  • Hormone (z.B. Rückstände von Antibabypille uvm.)
  • Medikamente (z.B. Antibiothika uvm.)
  • Pestizide
  • Schädliche Chemikalien
  • Pflanzenschutzmittel
  • Nitrate