BITTER KAPSELN (90 Kapseln)

CHF 27.30

Rohstoffbeschreibung:

Bitter Kapseln enthalten pflanzliche Rohstoffe in hoher Qualität. Der Schafgarbenextrakt ist ein 4:1 Extrakt, ebenso wie der eingesetzte Enzianextrakt. Der Tausendguldenkrautextrakt hat ein Droge-Extrakt-Verhältnis von 6,5:1. Die Angelikawurzel ist ein 5:1 Extrakt. Der Bitterorangenextrakt enthält 6 % Synephrin. Das Produkt enthält keine Zusatzstoffe wie Konservierungsmittel, Füll- oder Geschmacksstoffe. Die in den Hartgelatinekapseln verwendete Gelatine ist BSE/TSE-geprüfte Pharmagelatine.

Verzehrempfehlung:
Erwachsene: 3 x 1 Kapsel täglich mit Flüssigkeit einnehmen

Hinweise:

Nicht anwenden bei Magen- oder Darmgeschwüren!

Glutenfrei. Lactosefrei. Hefefrei.


Anregen und stärken, gleichzeitig entspannen und beruhigen, darauf beruht das breite Wirkungsspektrum der Bitterstoffe. Bitterstoffpflanzen sind wegen ihres bitteren Geschmacks von Interesse und werden auch häufig als „Amara“ bezeichnet. Bitterstoffe in der Nahrung regulieren den Appetit. Einerseits bewirkt der bittere Geschmack eine Appetitanregung, andererseits sorgen Bitterstoffe dafür, dass wir nur dann essen, wenn wir wirklich Hunger haben. Zudem vermitteln sie uns rascher das Gefühl, satt zu sein, und reduzieren unseren Appetit auf Süsses. Ausserdem enthalten bitterstoffhaltige Nahrungsmittel (Gemüse, Salat, Kräuter) deutlich weniger Kalorien als beispielweise Süssspeisen. Im Allgemeinen optimieren Bitterstoffe die Verdauung und aktivieren die Schleimhäute des Verdauungstraktes. So schaffen sie auch ideale Bedingungen für eine gesunde Darmflora. Dadurch werden Abwehrkräfte mobilisiert und das Immunsystem gestärkt. Ausserdem sorgen Bitterstoffe für eine Entsäuerung des Körpers.

Nachfolgend bekannte Bitterstoffpflanzen:
Der Enzian (Gentiana lutea L.) aus der Familie der Enziangewächse (Gentianaceae) enthält in der Wurzel Bitterstoffe, unter anderem das für den Bitterwert verantwortliche Amarogentin. Die Enzianwurzel wird bei Verdauungsbeschwerden, wie Appetitlosigkeit, Völlegefühl und Blähungen eingesetzt. Einerseits dient sie als kräftiges Bittermittel der Appetitanregung,andererseits als Stärkungsmittel und Tonikum. Ausserdem wirkt die Pflanze regulierend auf den Gallenfluss.

Das Tausendguldenkraut (Centaurium erythraea RAFN.) gehört auch zur Familie der Enziangewächse und liefert als Bitterstoffe die sogenannten Iridoide und Secoiridoide. Es findet Anwendung bei Appetitlosigkeit, bei Verdauungsproblemen und kann vor allem bei Beschwerden im Bereich der ableitenden Gallenwege Abhilfe schaffen.

Die Bitterorange (Citrus aurantium L.) aus der Familie der Rautengewächse (Rutaceae) beinhaltet in der Schale und auch in der Frucht bitter schmeckende Flavonoide (Neohesperidin, Naringin) und ätherisches Öl. Bitterorangenschalen werden zur Anregung der Magensaftsekretion und des Appetits, bei Verdauungsstörungen, wie Völlegefühl und Blähungen eingesetzt. Bitter GPH Kapseln enthalten 100 mg Schafgarbenkrautextrakt, 90 mg Tausendguldenkrautextrakt, 60 mg Enzianwurzelextrakt, 60 mg Angelikawurzelextrakt und 30 mg Bitterorangenextrakt in einer Hartgelatinekapsel.

Für die positiven bitteren Eigenschaften sind die Extrakte aus Tausendguldenkraut, Enzianwurzel und Bitterorangenschalen verantwortlich. Die Inhaltsstoffe können regulierend auf den Appetit und die Verdauung Einfluss nehmen. Schafgarbenkraut und Angelikawurzel ergänzen die Bitterwirkung, sie können ebenso zu einer Anregung der Verdauungssäfte führen und die Verdauungsfunktion unterstützen. Insgesamt können Bitterstoffe für eine Aktivierung und Stärkung der Schleimhäute sorgen.

(Preis inkl. 2.5% MWST)

Kategorie Nahrungsergänzung